Aktuelles - Schule

Schwimmunterricht

 

IMG 20201012 WA0001

Frau_Katzmann 

Der erste Schultag für die neue Klasse 1 an der Grundschule in Zschocken hat mit einem farbenfrohen Einmarsch in die Turnhalle begonnen.

Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften haben die Kinder der Klassen 2 bis 4 die Schulanfänger mit dem Schullied, der Situation entsprechend aber summend, begrüßt.

Der Tradition nach ließ es sich auch der Bürgermeister von Hartenstein, Herr Steiner, nicht nehmen die jüngsten ABC-Schützen willkommen zu heißen und ihnen eine kleine Zuckertüte zu überreichen.

Danach ging es für die Jüngsten direkt in das Klassenzimmer und der Unterricht konnte beginnen. Neben dem ersten Lernstoff wurde mit viel Bewegung und Auflockerung in die erste Woche gestartet. Die Kinder konnten sich an die neue Umgebung sowie an die Schulsituation gewöhnen. Außerdem wurde im Klassenleiterunterricht begonnen den Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes zu erheben, um in den Folgewochen zielgerichtet ansetzen zu können.

Es wurden Regeln des Miteinanders kennengelernt, wunderschöne Zuckertüten gemalt und vieles mehr. Mit Ehrgeiz und großer Neugier haben die Schüler ihre erste Schulwoche gemeistert und das Kollegium der Grundschule Zschocken wünscht ihren Schulanfängern weiterhin eine schöne und erfolgreiche Schulzeit.

 

Bild Schulanfang

 

 

Hygieneplan

Sehr geehrte Eltern,

nachfolgend der Link zur Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie in der ab 17. September 2020 geltenden konsolidierten Fassung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Grundschule Zschocken

 Allgemeinverfügung in der ab 17. September 2020 geltenden konsolidierten Fassung

 

 

Am 9.6.2020 pflanzten wir, die Klasse 4, mit Frau König unseren Birnenbaum im Schulgelände. Herr Hübner, unser Hausmeister, hatte schon alles vorbereitet.

Als wir den Baum eingepflanzt hatten, schraubten Jalin und Johan das Schild fest. Dann hielt Frau König alles in einem Bild fest.

 

1 

 

Dadurch haben wir in der Grundschule Zschocken unsere Fußstapfen hinterlassen. Ich hoffe, wir werden den Baum in 10 Jahren mit Früchten sehen, wenn wir unsere „alte“ Schule wieder einmal besuchen. Ein besonderer Dank geht an Familie Ebert, die uns den Baum gespendet hat.    

                                                         von Paale Colditz

 

2

Erklärung Lernsax

20200318 191156

 

IMG 20200320 WA0000

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann

Und worüber zu schweigen unmöglich ist“

                                                                                                                                                   Victor Hugo

Gelungene Überraschung

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien bekam unsere Grundschule überraschend Besuch von Vertretern der Kirchgemeinde Zschocken. Anbei hatten sie riesige Kartons mit

Musikinstrumenten. Alle staunten über das große Alt-Xylophon, die Sound Shapes sowie den Rainmaker. Die Spende war ein Ergebnis aus der Kollekte des Festgottesdienstes anlässlich der 800-Jahr-Feier. Wir freuen uns, dass die Kirchgemeinde gemeinsames Musizieren an der Schule unterstützt.

Dafür bedanken wir uns sehr herzlich!

Im Rahmen des Musikunterrichtes werden diese Instrumente zum Einsatz kommen, denn Ziel und Aufgabe des Faches ist die Ausbildung musikalischer Grundkompetenzen. Dazu gehört unter anderem das Erwerben und Anwenden von Fähigkeiten im vielfältigen Spiel mit Rhythmusinstrumenten und Stabspielen. Dabei ist es wichtig, dass alle Kinder gleichermaßen

an das Musizieren mit Instrumenten herangeführt werden. Nicht zuletzt fördert der aktive Umgang mit Instrumenten Individualität und soziale Beziehungen der Schüler. In der musikalischen Tätigkeit werden Erlebnisfähigkeit und Sensibilität weiterentwickelt.

Mit musikalischen Grüßen

Silke Reiher

im Namen der Grundschule Zschocken

 

20200114 094759 resized

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.“ Getreu diesem Motto machten sich einige Zweitklässler trotz Nieselregen ans Werk. Die Kartoffeln hatten sie im Frühjahr selbst gelegt. Mit viel Freude gingen sie daher an die Arbeit. Nachdem das Kraut gezogen war, dauerte es nicht lange und die Erdäpfel kamen zum Vorschein. Das Einsammeln machte dann besonderen Spaß.

 

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2019 fand unser Sporttag mit Herrn Michael Hirschel statt. Wir haben nur getanzt. Ich denke, das hat allen Kindern sehr gefallen. Immer drei Kinder haben zusammen eine Pyramide dargestellt. Am Ende gab es noch viel Konfetti. Ich fand es sehr schön.

Lucie, Kl. 4

Am Tag des Schulsports am 10.10. in der Turnhalle an der Grundschule Zschocken wurde eine tolle Aufführung von allen 4 Klassen aufgeführt. Der Tanzlehrer Herr Michael Hirschel brachte uns viel bei. Am Ende machten einige Kinder noch eine Menschen-Pyramide. Danach gab es noch Konfetti und es war ein toller Tag.

Leandro, Kl. 4

Es war schön, dass wir getanzt haben und die Schritte waren toll. Die Musik war cool. Am Ende der Aufführung haben wir eine Menschen-Pyramide gebaut. Herr Hirschel hat uns mit einer Konfettikanone überrascht. Die Eltern waren auch da. Ich hoffe Herr Hirschel kommt bald wieder.

Clara, Kl. 3

Wir haben viel getanzt und wir haben coole Musik gehört. Die Lehrer haben auch mit getanzt. Und wir haben eine Menschen-Pyramide gebaut. Am Ende hat Herr Hirschel eine Schlangenbombe los gelassen. Es war toll.

Betti, Kl. 3

Sporttag 1Sporttag 2Sporttag 3Sporttag 4Sporttag 5Sporttag 6

 

Am Dienstag, dem 9. September 2019 und Mittwoch, dem 10. September 2019 fand unsere Radfahrausbildung die erstmalig vom Sächsischen Haushalt gefördert wurde, bei schönem Wetter statt.

Die Verkehrswacht Zwickauer Land sorgte für die materielle Sicherstellung und Herr Lange vom Polizeirevier Werdau, war für die ordnungsgemäße Durchführung der praktischen Radfahrausbildung verantwortlich.

Alle Schüler brachten zum größten Teil ihre eigenen Räder und Helme mit und waren mit großem Interesse dabei.

Das Ergebnis, eine bestandene Prüfung aller Kinder, war ein toller Erfolg.

Klasse 4

 

Bild Radfahrausbildung

Hurra, ich bin ein Schulkind…

hieß es am 17. August 2019 für 25 Kinder der Grundschule Zschocken.

Die Mädchen und Jungen wurden feierlich aufgenommen.

Alle Schulanfänger liefen an diesem Tag winkend mit bunten Tüchern in die Turnhalle ein. Sie waren sehr aufgeregt und folgten aufmerksam dem schönen Programm unserer 4. Klasse. Die Spannung und die Aufregung stieg, als sich die Kinder mit dem Zuckertütenmann auf die Suche nach dem Zuckertütenbaum machten. Endlich wurde dieser auf dem Schulhof entdeckt. Überglücklich freute sich nun jeder Schulanfänger über seine Zuckertüte.

Frau Haack
Klassenlehrerin Kl. 1

Klasse 4 der Grundschule in Zschocken

Am 16.5.2019 haben wir das Leben im und am Wasser beobachtet. Ein Umweltmobil aus Leipzig stellte uns dafür die Materialien zur Verfügung. Versuche durften wir bei Familie Kunz am Bach durchführen. Manche haben sogar einen Wasserskorpion gefunden und Wasserproben genommen. Dieser Tag war sehr interessant und toll.

Lilly Haugk

 

Ich habe gelernt, wie viele Tiere es im Bach

gibt, ob sie gefährlich sind oder nicht, wie

sie heißen und ob sie auf gutes oder schlechtes Gewässer hindeuten.

Auch wusste ich vorher nicht, dass das Ufer „Aue“ genannt wird.

Lillian Kunz

 

 

An diesem Tag lernten wir verschiedene Tiere im Bach kennen. Außerdem haben wir geschaut, wie schnell das Wasser fließt und die Wellen beobachtet. Das hängt vom Untergrund ab. Wir haben Pflanzen und Bäume am Bach bestimmt. Die natürlichen Lebensräume von Tieren und Pflanzen müssen geschützt werden.

Jodie Hertwig

 

 

Ich habe am Projekttag viel über das Wasser gelernt. Dort leben viele Tiere und deswegen sollten wir das Wasser sauber halten. Ich weiß jetzt, je sauberer das Wasser ist, umso mehr Tiere leben darin.

Aliya Häcker

 

 

Ich habe gelernt, dass viele Tiere in fließenden Gewässern leben. Wenn der Wasserskorpion beißt, tut es weh wie ein Bienenstich. Der Wasserskorpion frisst z. B. Kaulquappen, Larven und kleine Fische.

Martin Richter

 

IMG 20190522 WA0001IMG 20190522 WA0002IMG 20190522 WA0003IMG 20190522 WA0004IMG 20190522 WA0005IMG 20190522 WA0006IMG 20190522 WA0007