Aktuelles - Förderverein

5 Grad und Regen - das hielt einige fleißige Leute nicht davon ab, sich für die Sicherheit der Kinder zu engagieren. Am Samstag, 22.10.2016 waren wieder fleißige Eltern und Mitglieder des Fördervereins mit Hacke und Schaufel im Einsatz. Das im Juni diesen Jahres neu eingeweihte Climbinzelt erhielt die noch notwendigen Fallschutzmatten. Damit konnte wieder ein Teil der Spielmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zschocken vollendet werden.
Von den Schülern, dem Team der Grundschule und dem Vorstand des Fördervereins der Grundschule Zschocken ein ganz großes DANKE an Thomas Wagner, Norman Kunz, Michael Junghans, Marcel Werning und Domenic Hermann für ihre – im wahrsten Sinne des Wortes – tatkräftige Unterstützung und ihr Engagement.

 image1image2

Während die Schülerinnen und Schüler in ihren wohlverdienten Herbstferien waren, haben sich fleißige Eltern und Mitglieder unseres Fördervereins für die Sicherheit der Kinder engagiert.
Am Samstag, dem 24.Oktober 2015 traf man sich auf dem Schulhof mit Haken und Schaufeln, um den Kletterspielplatz „Kraxel“ mit Fallschutzmatten zu sichern.

 

KraxelKraxel 2

Die Schüler und das Team der Grundschule möchten sich herzlich für diese Initiative bei Eltern, Vereinsmitgliedern und der Stadtverwaltung Hartenstein bedanken.

Grundschule Zschocken

Helau

Pfannkuchenalarm

Am 11. November 2015 duftete es im Schulhaus der Grundschule Zschocken lecker. Der Förderverein spendierte jedem Schüler einen Pfannkuchen anlässlich des Faschingsbeginns.

Pfannkuchenalarm 1Pfannkuchenalarm 2Pfannkuchenalarm 3Pfannkuchenalarm 4

 

Dieses Jahr stand das Schulfest unter dem Motto „Bewegtes Schulfest".
Gleich zu Beginn durften alle großen und kleinen Gäste die Premiere der Theateraufführung der vier Elemente „Erde, Wasser, Luft und Feuer" bestaunen. Viele Wochen hatten alle Schülerinnen und Schüler (86 !!!) der Grundschule im Rahmen des Projektes KOST (Kooperation Schule und Theater) dafür geübt und trainiert. In beeindruckender Art und Weise wurde gezeigt, wie die vier Elemente voneinander abhängig sind und was passiert, wenn man nur eines schon „ausschließen" würde.
Förderverein GS_Zschocken_BildIm Anschluss konnten sich alle Kinder an vielen Stationen ausprobieren. An der Eiger Nordwand war Geschicklichkeit und beim Planetenball ein „helles Köpfchen" gefordert. Anders sah es bei den „Großen Füßen", den „Topfstelzen" und dem „Hüpfsäcken" aus. Mit Schnelligkeit und Konzentration konnte im „Wettkampf" der Sieger bzw. die Siegerin ermittelt werden. Bei verschiedenen Wurfspielen konnte jeder seine Genauigkeit unter Beweis stellen. Wer mehr für Action war, der befand sich bei der 20 Meter langen Rollenbahn genau richtig. Auch Toben war erwünscht – dafür sorgte für alle Kinder die Hüpfburg. Und Kinderschminken war natürlich auch im Angebot, welches wie bereits vergangenes Jahr, sehr großes Interesse fand. Und auch unsere Tombola war wieder vertreten. In einem weiteren Programmhöhepunkt wurde gezeigt, was ein Ganztagsangebot bieten kann. Spaß haben, gute Musik hören, Zeit mit Freunden verbringen und dabei noch locker Tanzen lernen – das durften alle Gäste beim Auftritt der „Tanzmäuse" unter Leitung von Frau Helmert erleben.
Das so viel Bewegung Hunger und Durst bereitet, war klar. Mit leckeren Kuchen, Bratwurst und Wiegebraten sowie Fassbrause war bestens dafür gesorgt. Und bei den sommerlichen Temperaturen gab es an diesem Tag für alle Kinder noch Eis.
Zum Abschluss des Schulfestes wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und so kam es, dass die (schon zur Tradition werdenden) Bonbonmänner nicht einmal ansatzweise eine Chance hatten, den Kindern zu entkommen.
An diesem Tag konnten sich die Schüler der Grundschule auch noch über ein neues Spielgerät, einen „Surprise-Ball", auf ihrem Schulhof freuen.
Die Spielidee: An einer Stange befindet sich eine nach oben offene Kugel, in die Bälle geworfen werden. Die Kugel hat in der unteren Hälfte drei Öffnungen. So Ist es immer wieder eine Überraschung, aus welchem Loch der Ball die Kugel verlässt. „Dadurch schulen die Kinder einerseits auf spielerische Weise die Fähigkeit des Zielwurfs, andererseits können sie auch eigene kreative Spielideen entwickeln: Wer trifft am Schnellsten? Wer fängt die meisten Bälle?
Das Spielgerät konnte vollständig durch Spendeneinnahmen von „schulengel.de" angeschafft. An dieser Stelle vielen herzlichen Dank allen „schulengel-Unterstützerinnen und –Unterstützern".
Rückblickend können wir von einem sehr schönen Schulfest 2015 sprechen, bei dem auch der Wettergott mitspielte. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern, dem Team der Grundschule Zschocken, dem Feuerwehrverein Hartenstein und dem Schulträger, der Stadtverwaltung Hartenstein, für ihre Unterstützung.


Ihr Förderverein der Grundschule Zschocken e.V.