BastelnAm Mittwoch, dem 08.02.2012 hatten wir Grundschüler an 6 verschiedenen Stationen großen Spaß. Die erste Station fand im Musikzimmer statt. Dort übten wir einen schönen Tanz ein. In der zweiteTanzn Station, die im Werkenraum stattfand, bastelten wir einen hübschen Langläufer aus Papier.

 

 

Zuerst zeichneten wir den Umriss auf und malten den Skifahrer aus. Danach bekam er Skistöcke in Form kleiner Zahnstocher und die Skier. Auf einer großen Pappe war Watte aufgeklebt und alle Langläufer kamen darauf. Zusammen ergab dies ein schönes Bild. Auch an der dritten Station gefiel es sehr vielen Schülern. Sie fand in der Turnhalle statt und hieß Schlittenfahrt in der Turnhalle„Bewegungslandschaft“. Dort waren die Wintersportarten Eishockey, Skispringen, Schneeballschlacht und Schlittenfahren mit verschiedenen Sportgeräten dargestellt.  Alle haben fröhlichen Wintersport getrieben – aber ausnahmsweise ohne Schnee! Vielen Kindern hat auch die 4. Station mit dem Titel „Bewegtes Englisch“ gefallen. Auch die Erst- und Zweitklässler konnten so in das Fach Englisch hinein schnuppern. Aber die einzige Station im Freien war die fünfte Station. Dort gingen wir rodeln. Es war zwar kalt und es lag nicht so viel Schnee, aber zum Glück gab es hinterher in der Schule leckeren, heißen Tee. Der Tee hat allen gutgetan und alle aufgewärmt. In der sechsten und leider auch der letzten Station lernten wir die Spritztechnik kennen. Wir durften uns alle eine Schablone auswählen und jeder bekam eine Zahnbürste, einSpritztechnik schwarzes Blatt Papier  und eine Schüssel voll weißer Farbe. Auf die Zahnbürste kam die weiße Farbe und alle spritzten das Blatt voll. Das sah dann wie Schneefall aus. Zum Schluss wurde die Schablone abgenommen und fertig war das Bild. Allen Schülern hat der erlebnisreiche Tag sehr gefallen.

Geschrieben von Teresa Langner, Klasse 4