„Bewegte Grundschule im Winter“ hieß es vom 30.01.2013- 01.02.2013. Doch was, wenn dMenschenketteer Winter da einen Strich durch die Rechnung macht? Die Lösung war einfach: Stationsbetrieb und ein Ausflug ins Icehouse Aue. Eine Schülerin berichtet:

 

 

Der Stationsbetrieb fand in verschiedenen Räumen statt. Als erstes wurden wir in der Turnhalle in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Es gab je Gruppe einen Gruppenchef der die Verantwortung hatte. Meine Gruppe war zuerst in Raum 2, da wurde ein verschneiter Baum gemalt. Dann ging es gleich weiter in die Turnhalle, wo verschiedene Winterspiele gespielt wurden. Nach der Hofpause waren Eishockey und ein Winterrätsel mit Punkten dran. Ganz schnell ging es weiter zum Winterquiz. Da wurden uns viele verschiedene Fragen gestellt, die wir beantworten mussten. Als letztes war der Wintertanz dran. Der Wintertanz war sehr schön, aber auch die anderen Stationen haben viel Spaß gemacht.

Schlittschuhfahrt mit PinguinJulie Schettler