Klasse 4 der Grundschule in Zschocken

Am 16.5.2019 haben wir das Leben im und am Wasser beobachtet. Ein Umweltmobil aus Leipzig stellte uns dafür die Materialien zur Verfügung. Versuche durften wir bei Familie Kunz am Bach durchführen. Manche haben sogar einen Wasserskorpion gefunden und Wasserproben genommen. Dieser Tag war sehr interessant und toll.

Lilly Haugk

 

Ich habe gelernt, wie viele Tiere es im Bach

gibt, ob sie gefährlich sind oder nicht, wie

sie heißen und ob sie auf gutes oder schlechtes Gewässer hindeuten.

Auch wusste ich vorher nicht, dass das Ufer „Aue“ genannt wird.

Lillian Kunz

 

 

An diesem Tag lernten wir verschiedene Tiere im Bach kennen. Außerdem haben wir geschaut, wie schnell das Wasser fließt und die Wellen beobachtet. Das hängt vom Untergrund ab. Wir haben Pflanzen und Bäume am Bach bestimmt. Die natürlichen Lebensräume von Tieren und Pflanzen müssen geschützt werden.

Jodie Hertwig

 

 

Ich habe am Projekttag viel über das Wasser gelernt. Dort leben viele Tiere und deswegen sollten wir das Wasser sauber halten. Ich weiß jetzt, je sauberer das Wasser ist, umso mehr Tiere leben darin.

Aliya Häcker

 

 

Ich habe gelernt, dass viele Tiere in fließenden Gewässern leben. Wenn der Wasserskorpion beißt, tut es weh wie ein Bienenstich. Der Wasserskorpion frisst z. B. Kaulquappen, Larven und kleine Fische.

Martin Richter

 

IMG 20190522 WA0001IMG 20190522 WA0002IMG 20190522 WA0003IMG 20190522 WA0004IMG 20190522 WA0005IMG 20190522 WA0006IMG 20190522 WA0007